UWG-Eingriffe Details

UWG - Gerichtlicher Vergleich Inkassodienst Hillinger GmbH

Entscheidungsart
Gerichtlicher Vergleich

Geschäftszahl
5 Cg 89/20t

Gericht
Landesgericht Wels

Entscheidungsdatum
06.07.2014

Klagende Partei

Österreichischer Rechtsanwaltsverein, Wirtschaftliche Organisation der Rechtsanwälte Österreichs, 1010 Wien, Rotenturmstr. 13
vertreten durch: RA Dr. Heinz-Peter Wachter, 1030 Wien

Beklagte Partei

Inkassodienst Hillinger GmbH, An der Marienbrücke 6, 4810 Gmunden
vertreten durch: Posch, Schausberger & Lutz Rechtsanwälte GmbH, 4600 Wels

Text

1. Die beklagte Partei ist gegenüber der klagenden Parteil schuldig, es im geschäftlichen Verkehr zu unterlassen, auf ihrer Homepage folgende oder sinngleiche Behauptungen aufzustellen:

"Unsere langjährigen Erfahrungen zeigen, dass durch Prozessabläufe, die von einem Inkassoinstitut optimiert und effizient durchgeführt werden, dem Schuldner die Ernsthaftigkeit und Nachdrücklichkeit Ihres Zahlungsanspruchs aufgezeigt wird und dadurch ein nachweislich höherer Erfolg bei der Forderungsbetreibung erzielt wird.

Zusätzlich zur Kostenersparnis und freiwerdenen Ressourcen, erreichen Sie mit uns eine schnellere und wirkungsvollere Einbringung Ihrer offenen Forderungen und erhöhen gleichzeitig Ihre Liquidität.

Weiters sind die Bearbeitungszeiten bei den Gerichten und Gerichtsvollziehern trotz automatisierter Abläufe aufgrund der immer höher werdenden Belastungen relativ lange."

Landesgericht, Abteilung 5
Wels, 18. November 2020
Mag. Sylvia Eichinger, Richterin